No Angels nach Comeback wieder auf Platz 1 der Album-Charts

No Angels nach Comeback wieder auf Platz 1 der Album-Charts

Die No Angels sind nach 18 Jahren zurück an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Mit „20“ steigen sie direkt auf der Spitzenposition ein, wo sie zuletzt mit ihrem 2003 veröffentlichten Album „Pure“ rangierten.

Frau mit Kopfhörern, über dts Nachrichtenagentur

Dahinter steigt die US-Punkrock-Band Rise Against mit „Nowhere Generation“ neu ein, auf Platz drei sind Various Artists mit „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert, Vol. 8“. In den Single-Charts klettert Olivia Rodrigo mit „Good 4 U“ eine Position nach oben an die Spitze.

Nathan Evans klettert mit „Wellerman“ ebenfalls, allerdings um zwei Positionen nach oben auf Rang zwei. Auf Rang drei ist ein Neueinsteiger: Djorkaeff, Beatzarre, Lea & Capital Bra mit „Sommer“. Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.