Foo Fighters geben erstes US-Konzert in riesiger Arena

Foo Fighters geben erstes US-Konzert in riesiger Arena

 

Feuerzeug in der Luft, zum Lieblingslied laut mit gröhlen – wer wünscht es sich nach über einem Jahr Lockdown und Einschränkungen nicht, endlich wieder auf ein Konzert zu gehen? Auch in den USA werden die Maßnahmen schrittweise gelockert und David Grohl (52) und seine Band die Foo Fighters machen sich das zunutze. Im Sommer dieses Jahres wollen die Musiker ein Arena-Konzert in New York City spielen – vor tausenden Menschen. Einige Einschränkungen wird es aufgrund der Hygieneschutzmaßnahmen natürlich geben.

Laut der „New York Times“ wird das Konzert im Madison Square Garden stattfinden. Besucher benötigen weder Maske, noch müssen sie sich an Abstandsregeln halten. Es soll außerdem keine Einschränkungen bei der Belegung der Arena geben – alle 20.000 Plätze sollen zur Verfügung stehen. Einen Haken gibt es aber: Jeder Besucher muss vollständig geimpft sein, um Einlass in den Madison Square Garden zu bekommen. Dafür muss ein Impfausweis vorgezeigt werden.

„Wir haben ein Jahr auf diesen Tag gewartet“

Mit diesem Auftritt feiert New York das erste vollbesuchte Konzert seit Beginn der Pandemie im März 2020. „Wir haben ein Jahr auf diesen Tag gewartet“, heißt es in einem Statement der Band auf Twitter. Die Fans sollen sich auf eine lange Nacht und viel Gebrüll vorbereiten.

Bild: Sänger Dave Grohl mit den Foo Fighters bei einem Konzert in Brasilien 2019. / Quelle: Antonio Scorza / Shutterstock.com

(nra/spot)